Sehenswerte Denkmäler und Gebäude in Jütland belegen, dass diese Region schon seit jeher besiedelt war. Wunderschöne und gut erhaltene Herrensitze, historische Altstädte und Museen sind Zeugen der wechselvollen Geschichte. Neben den Stränden sind Jütlands Sehenswürdigkeiten lohnende Ausflugsziele.
Blick auf den Leuchtturm Hirthals in Nordjütland

Sehenswürdigkeiten Nordjütland

Die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten in Nordjütland ist für Familien und Urlauber jeder Altersgruppe erlebnisreich und attraktiv. Spannende Kunstmuseen dokumentieren mit Kunst- und Kulturschätzen das Leben auf Dänemarks Halbinsel Jütland.

Berühmte Leuchttürme stehen als mächtige Bauwerke entlang der Küstenlinie, wo Nord- und Ostsee aufeinander treffen. Der Leuchtturm von Hanstholm war für kurze Zeit der mächtigste der Welt und zugleich der erste in Dänemark. Im hohen Norden, den höchsten Punkt der Steilküste von Lønstrup bildend, finden Sie den berühmten “Rubjerg Knude” Leuchtturm. Durch die raue Natur, mit teils starken Sandverwehungen, ist die Landschaft in ständiger Veränderung. Aus diesem Grund ist der Leuchtturm beispielsweise im Oktober 2019 um 80 Meter weiter in das Land gezogen.

Sandsturm um Rubjerg Knude Leuchtturm
Sandsturm um Rubjerg Knude Leuchtturm

Sehenswerte Gebäude, Schösser, Klöster und Herrensitze

Der Norden Jütlands bietet zudem gut erhaltene Kirchen und Klöster, wie beispielsweise das Borglum Kloster, das Vitskol und das Duenholm Kloster. Auch zahlreiche Schlösser und Herrensitze können besichtigt werden. Inmitten einer zauberhaften Natur liegt Schloss Dronninglund, ein ursprüngliches Nonnenkloster, östlich von Vendsyssel. Breite Wallgräben umschließen das Herrensitzmuseum Sæbygård - Sæby. Das schönste Renaissance-Gebäude Dänemarks lässt Sie in den dunklen Kellergewölben und dem hohen Turmzimmer so richtig gruseln.

Am Limfjord, Dänemarks nördlichster Fjord, welcher die Nordjütische Insel Vendsyssel-Thy vom restlichen Gebiet Jütlands trennt, befindet sich die belebte Stadt Aalborg. Unternehmen Sie einen Bummel am Hafen entlang. Vom Haus der Musik in der Mitte der Hafenfront haben Sie einen tollen Ausblick auf den Limfjord. Im benachbarten Kunst- und Wissenschaftszentrum, dem Utzon Zentrum, erleben Sie Meisterwerke der Architektur, Design, Kunst und Kommunikation.

Das Hafengebiet von  Aalborg, Nordjütland
Das Hafengebiet von Aalborg, Nordjütland

Sehenswürdigkeiten Südjütland

Eine Reise in die Vergangenheit

Südjütland besticht vor allem durch eine reiche Geschichte.

Ein Besuch in Ribe bedeutet eine Reise in die Vergangenheit. Die älteste Stadt Dänemarks war einst die Stadt der Wikinger. Das Ribe VikingeCenter zeigt, wie die Wikinger lebten und wie sie bauten. Das Wahrzeichen von Ribe ist der imposante Dom. Er wurde im romanischen Stil gebaut und ist die einzige Kirche in Dänemark mit fünf Kirchenschiffen.

Runensteine, zwei gewaltige Grabhügel und die alte Kirche, die heute Weltkulturerbe sind, belegen, dass Ribe vor langer Zeit der Mittelpunkt des politischen Dänemarks war.

Der Dom in Ribe, Südjütland
Der Dom in Ribe, Südjütland

Schlösser und Museen

Eine der größten Städte der Region ist Haderslev (Handersleben). Mitten im Zentrum erhebt sich der gotische Dom über den Dächern der Stadt. Dort befindet sich außerdem das Museum "Archäologie Haderslev", in welchem es Funde bis hin zur älteren Steinzeit zu bestaunen gibt. Waffenfunde und künstlerische Kleinode sind die ersten Zeichen menschlicher Besiedelung.

Auch das Schloss Sonderborg hat sich der kulturhistorischen Geschichte gewidmet und ist einen Besuch wert. Vor den Toren liegt der kleine Ort Düppel. In seinem Geschichtszentrum "Düppeler Schanze" werden Details der Schlacht von 1864 und Einblicke in das Leben der Soldaten ausführlich präsentiert. Nach Sonderborg auf der Insel Alsen, gelangen Sie über die König Christian X. Brücke. Im Schloss ist ein Museum eingerichtet, das zu den bedeutendsten Museen in Nordschleswigs gehört.

Ein weiteres Schloss auf der Insel Alsen ist Schloss Augustenburg. Im Rokoko-Stil erbaut, ist es nach Sonderborg die wichtigste Sehenswürdigkeit der Insel.

Schloss Sonderburg, Insel Als, Südjütland
Schloss Sonderburg, Insel Als, Südjütland

Sehenswürdigkeiten Westjütland

Museen mit lebendiger Geschichte

Die Westküste Jütlands ist für ihre langen Strände bekannt. Doch wie gefährlich die zerklüftete Küste sein kann, machen das Strandungsmuseum St. George bei Thorsminde und in Museen in Jernkysten – der Eisenküste - deutlich. Sie erzählen von Katastrophen und von Schiffsunglücken vor der Küste.

Im Lemvig Museum erlauben Künstler vielseitige Einblicke in die Kunst und Kultur von Lemvig und wie die Menschen in prähistorischen Zeiten hier gelebt haben. Die Fluggeschichte Dänemarks wird im "Flymuseum" erlebbar dargestellt, welches sich direkt am Flughafen Stauning befindet.

Märchenhaft und romantisch zeigt sich der Gutshof "Norre Vosborg". 800 Jahre dänische Geschichte vereint sich hier inmitten einer fantastischen Fjordlandschaft. Lassen Sie sich von der kunstvollen Architektur und den märchenhaften Gartenanlagen bezaubern.

Natur erleben

Reisen Sie zum westlichsten Punkt Dänemarks. Am äußersten Westzipfel von Jütland liegt der Badeort Blavand mit dem westlichsten Leuchtturm (Blåvandshuk Fyr) von Jütland. Wer nach 170 Schritten den 39 Meter hohen Turm erklommen hat, kann bei klarem Wetter die Windparks im Meer entdecken.

In unmittelbarer Nähe des Leuchtturms befindet sich zudem ein zum Atlantikwall gehörender Bunkerturm.

Leuchtturm und Bunker in Blavand, Südjütland
Leuchtturm und Bunker in Blavand, Südjütland

Ein eindrucksvolles Erlebnis sind auch die Bunker der Tirpitz-Stellung in der Nähe von Blavand bei der Esbjerg. Hinterlassenschaften aus dem Zweiten Weltkrieg mit 6000 Kubikmeter Beton, auf zwei Kanonenbunkern, zwei Munitionsbunkern, einem Feuerleitbunker, zwei Zugbunkern, sechs Mannschaftsbunkern sowie zwei Flakbunkern machen die Vergangenheit deutlich.

Für einen Ausflug in die Natur, lohnt es sich auch, dem Nationalpark Thy einen Besuch abzustatten. Dort können Sie an langen Küsten und Seen, über hohe Sanddünen, sowie in wilder Dünenheide und Dünenplantagen spazieren. Der Nationalpark erstreckt sich vom Hanstholm im Norden, bis nach Agger Tange im Süden.

Nationalpark Thy an der dänischen Nordseeküste, Westjütland
Nationalpark Thy an der dänischen Nordseeküste, Westjütland

Ein weiteres Natur-Highlight sind zudem die Mønsted Kalkgruben. Die größten Kalkhöhlen der Welt bieten Ihnen ein endloses Labyrinth aus Mienengängen. Ein beleuchteter Abschnitt eröffnet einzigartige Blicke auf die ruhige unterirdische Welt mit mächtigen Kalksäulen, die von rieselnden Bächen und kristallklaren Seen umgeben werden.

Sehenswürdigkeiten Ostjütland

Baudenkmäler und Freizeitvergnügen

Ein Besuch in Ostjütland lässt vor allem Kinderherzen höher schlagen.

Aus dem 13. Jahrhundert stammt die Festung Koldinghus. Sie ist eine der wichtigsten Festungsbauten Dänemarks. 1808 brannte die Festung komplett nieder. Das Besondere an ihr ist, dass vorhandene Ruinen der Festung mit einer modernen Umbauung geschützt sind.

Familienspaß ist im Djurs Sommerland garantiert. Der Freizeitpark liegt in Nimtofte, nördlich von Aarhus und bietet über 60 Fahrgeschäfte.

Ein weiteres Highlight und einmalig für die gesamte Familie ist ein Besuch im "Legoland" bei Billund. Weit mehr als 50 Attraktionen treiben Ihren Adrenalinspiegel in die Höhe. Das Herz des Parks und der eigentliche Ursprung ist Miniland. Mit 20 Millionen Legosteinen sind Städte, berühmte Bauwerke und die fünf höchsten Gebäude der Welt zu bestaunen.

Legoland Billund, Ostjütland
Legoland Billund, Ostjütland

Egal für welche Region(en) Jütlands Sie sich für Ihren nächsten Urlaub in Dänemark entscheiden, ein Besuch lohnt sich in jedem Fall!

Reiseblog

  • Allgäu Sehenswürdigkeiten: Die 10 schönsten Ausflugsziele

    Das Allgäu ist eine beliebte Ferienregion im Süden Deutschlands. Zu den Sehenswürdigkeiten des Allgäu gehören die Allgäuer Alpen, das Alpenvorland mit unzähligen Seen und interessante Städte. Erfahren Sie in diesem Text von den 10 schönsten Sehenswürdigkeiten beziehungsweise Ausflugszielen.
    Blick auf den Forggensee, Allgäu
  • Wanderurlaub Tirol - die 5 schönsten Routen

    Tirol mit seiner majestätischen Bergwelt ist der perfekte Ort, um die Alpen zu Fuß zu erkunden. Sie können bei ihrem Wanderurlaub zwischen Gipfeltouren, Almwanderungen, Wanderungen mit Kindern und vielen anderen Touren auswählen.

    Einige der schönsten Routen werden hier vorgestellt.
    Landschaft aus Tirol
  • Schwedische Landschaften - die Highlights

    Wenn Sie an Schweden denken, fallen Ihnen vermutlich als Erstes Städte wie Göteborg und Stockholm ein. Doch das skandinavische Land hat noch weit mehr zu bieten, als seine Metropolen. Die Natur spielt hier eine sehr große Rolle und zeigt sich bei der Größe des Landes in einer besonderen Vielfalt.
    Stockholmer Schären an der Ostsee am Morgen
  • Insider-Tipps: die besten Fotospots in Berlin

    Was man nicht auf einem Foto festgehalten hat, ist nie passiert – im digitalen Zeitalter reisen viele Menschen mit dieser Philosophie. Und um die Schnappschüsse mit Freunden und Verwandten zu teilen, will das Motiv gut gewählt sein. Mit diesen Tipps finden auch Sie die besten Fotospots in Berlin.
    Brandenburger Tor, Berlin
Alle zeigen