Sie möchten nach Wien reisen und fragen sich, welche Sehenswürdigkeiten Sie besuchen sollten? Wir haben die Antwort!
Wien Sehenswürdigkeiten

Wien, die Hauptstadt Österreichs, ist mit 1,9 Millionen Einwohnern gleichzeitig die größte Stadt des Landes. Die Bevölkerung der an der Donau gelegenen Touristenmetropole macht etwa 20 Prozent der Gesamtbevölkerung Österreichs aus. Darüber hinaus ist Wien für seine Kultur weltbekannt. In diesem Text werden fünf bedeutende Sehenswürdigkeiten beschrieben.

5 Sehenswürdigkeiten in Wien

Naschmarkt

Eine dieser Sehenswürdigkeiten Wiens, die im Urlaub und vor allem samstags ein Besuch wert und zudem auch noch kostenlos ist, ist der in der Innenstadt gelegene Naschmarkt. Er ist der populärste Markt Wiens. Bestehend aus 120 Gastronomien und Marktständen bietet er eine vielfältige Menge an heimischen und auch asiatischen Kulinaritäten sowie Besuchern jeder Altersgruppe.

Neben Kost aus aller Welt tätigen die unterschiedlichsten Menschen hier von morgens bis abends ihre Einkäufe. Besonders interessant für junge Erwachsene dürften das Do-An und Naschmarkt Deli sein, am Wochenende sorgen dort auch DJs für Entertainment.

Naschmarkt in Wien
Naschmarkt in Wien

Schloss Belvedere

Wer sich für Kunst und Geschichte interessiert, für den dürfte das Schloss Belvedere von großem Interesse sein. 1713 wurde das Gartenpalais Belvedere im Auftrag von Prinz Eugen von Savoyen erbaut. Es setzt sich aus zwei Schlössern, dem Oberen und Unteren Belvedere zusammen und ist reich an österreichischen Kunstwerken ab der mittelalterlichen Zeit. Dabei haben sich die 24 Gemälde von Gustav Klimt vor allem durch seine Bilder "Der Kuss", welches als berühmtestes Werk Österreichs gilt und "Judith" als Hauptattraktion der Sammlung etabliert. Im Oberen Belvedere lassen sich außerdem noch einige Frauenportraits Klimts begutachten. Alles in allem hat man die Möglichkeit, sich 420 Kunstwerke des Mittelalters, Barocks, Klassizismus und Biedermeiers, der Wiener Moderne und der Zwischen- und Nachkriegszeit im Oberen Belvedere anzuschauen. Im Unteren Belvedere, das ehemalige Wohnschloss Prinz Eugens bietet ebenfalls viel sehenswertes Material. Wer sich für Architektur interessiert und das Schloss in einem Spiegelungsteich betrachten möchte, der besucht auch die Gartenanlage.

Schloss Belverde in Wien
Schloss Belverde in Wien

Hofburg

Eine weitere sich in der Wiener Altstadt befindende Sehenswürdigkeit ist die Hofburg. Zu besichtigen sind dort unter anderem die Hofbibliothek, die Amalienburg, die Kaiserappartements, Silberkammer und Hoftafel, darüber hinaus auch die Schatzkammer und das Sissimuseum. Weitere Höhepunkte bilden das Waffen- und Rüstungsmuseum sowie das Museum für alte Musikinstrumente.

Hofburg in Wien
Hofburg in Wien

Stephansdom

Der Stephansdom ist mit 107,2 Metern Länge und 34,2 Metern Breite eine eindrucksvolle Erscheinung. Dabei ist der größte Südturm 136,44 Meter hoch. Er beherbergt mit der Pummerin die zweitgrößte freischwingend geläutete Kirchenglocke in ganz Europa.
Im Dom gibt es zahlreiche wertvolle Altäre und Seitenkapellen sowie den Domschatz, der unter anderem mit Gold verzierte Reliquien und liturgische Texte und Bücher beinhaltet. Ebenfalls trifft man auf die Ruhestätten verschiedener geschichtsträchtiger Personen, darunter den Marmor-Sarkophag von Kaiser Friedrich III. In den Katakomben begegnet man zusätzlich den Gräbern der Wiener Kardinäle und Erzbischöfe.

Stephansdom in Wien
Stephansdom in Wien

Schloss Schönbrunn

Das Schloss Schönbrunn gilt europaweit als eine der schönsten Barockanlagen. 1642 ließ Eleonore von Gonzaga, Frau Kaiser Ferdinads II., dieses Luftschloss errichten. Aufgrund seiner historischen Bedeutung und beeindruckenden Anlage ist das Schloss Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Schloss Schönbrunn in Wien
Schloss Schönbrunn in Wien

Wiener Prater

Eine Wiener Sehenswürdigkeit, die sich optimal mit Kindern besuchen lässt, ist das Prater. Die Mischung aus Vergnügungspark und Stadtpark, Abenteuer und Tradition lässt bei jungen und alten Besuchern viel Lebensfreude aufkommen. Nicht nur Achterbahnen und Geisterbahnen machen das populäre Erholungs- und Ausflugsgebiet attraktiv, auch ein großes Auswahlspektrum an Sportangeboten wie diverse Ballsportarten, Reiten, Schwimmen und Parcours sorgen für Freude. Im Winter hat man zudem die Möglichkeit auf Rodeln, Schlittschuhlaufen und Langlauf.

Prater in Wien
Prater in Wien

Alles in allem ist der Tisch an unterschiedlichen Aktivitäten in Wien reich gedeckt. Als historisch interessierter Mensch kommt man definitiv auf seine Kosten und wer mit den geschichtsträchtigen Requisiten nicht ganz so viel anzufangen weiß, kann die kulinarischen oder sportlichen Angebote der Stadt entdecken.

Worauf warten Sie noch? Buchen Sie jetzt Ihre Unterkunft in Wien und entdecken Sie die Highlights.

Reiseblog

  • Barrierefreie Ferienhäuser in Dänemark

    Barrierefreie Ferienhäuser in Dänemark gewähren Menschen mit Mobilitätseinschränkungen die Möglichkeit, die weitläufige Küstenlinie, sanften Dünen und lebendigen Städte des Landes ohne Hindernisse zu erkunden. Ob an der rauen Nordsee, der sanfteren Ostsee oder inmitten der idyllischen Landschaften – Dänemark ist ein Land, das Wert auf Inklusion legt und sicherstellt, dass Urlaubserlebnisse für alle Menschen zugänglich sind.
    Barrierefreies Ferienhaus in Dänemark
  • Radfahren in Dänemark

    Die Magie Dänemark mit dem Fahrrad zu erobern, offenbart sich in der Vielfalt der Landschaften und Kulturen, die man auf den zahlreichen Radwegen entdecken kann. Zwei besondere Fahrradtouren in Dänemark, die sowohl die Herzlichkeit und Gastfreundschaft als auch die unberührte Schönheit der Natur widerspiegeln, wollern wir hier beschreiben. Es ist die Fahrt von Flensburg nach Gravenstein immer entlang der Flensburger Förde und die Entdeckungsreise über die vielfältige Insel Lolland.
    Frau auf Fahrrad vor dem Meer mit Sonnenuntergang
  • Finnland für Anfänger: Mit dem Auto in den hohen Norden reisen

    Finnland, das Land der tausend Seen, der Mitternachtssonne und der faszinierenden Nordlichter, ist ein Paradies für Naturliebhaber und Abenteuersuchende. Mit seiner unberührten Natur, reichen Kultur und warmherzigen Gastfreundschaft bietet Finnland eine einmalige Urlaubserfahrung. Wenn Sie zum ersten Mal das Land im hohen Norden Europas besuchen, gibt es viel zu entdecken. Dieser Artikel führt Sie durch die Highlights Finnlands und gibt Tipps, wie Sie Ihren Urlaub unvergesslich machen.
    Rote Ferienhäuser in Söderskär, Finnland
  • Gastbeitrag: Das Ruhrgebiet

    Das Ruhrgebiet im Bundesland Nordrhein-Westfalen ist der größte Ballungsraum Deutschlands und war lange Zeit als Industrieregion für den Bergbau und die Stahlindustrie bekannt. 2018 wurde jedoch die letzte Zeche geschlossen und inzwischen sind viele der Industriebrachen renaturiert und rekultiviert worden, sodass an ihrer Stelle neue Parklandschaften und Naherholungsgebiete entstanden sind. Zu den bekanntesten und größten Städten zählen Duisburg, Essen, Bochum und Dortmund. 2010 war das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas und die Stadt Essen erhielt für 2017 sogar den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“.

    Baldeneysee in Essen
  • Regenerativer Angeltourismus in Dänemark

    Jährlich gibt es etwa 1,2 Millionen Angler in Dänemark, von denen 54 Prozent aus dem Ausland kommen. Unter diesen ausländischen Touristen bilden die Deutschen mit rund 80 Prozent die Mehrheit. Sie bevorzugen es, mit dem Auto anzureisen und in Ferienhäusern in Dänemark zu übernachten. Süd- und Ostjütland gelten traditionell als beliebte Destinationen. Doch die Insel Fünen verzeichnet neuerdings einen bemerkenswerten Anstieg im Angeltourismus, der stark mit Naturschutzinitiativen verknüpft ist.

    Nahaufnahme einer Angelrute am Wasser
Alle zeigen