Die schönsten Strände Portugals erstrecken sich an der Algarve, der südlichen Urlaubsregion am Atlantik. Hier treffen kilometerlange Badestrände wie der Praia do Amado auf außergewöhnliche Naturformationen gleich dem Praia da Bordeira sowie auf kleine Strandbuchten wie dem Praia do Camilo.
Blick auf den Marinha-Strand, Algarve
Blick auf den Marinha-Strand, Algarve

Die Algarve genießt den Ruf einer außerordentlichen Urlaubsdestination im Süden Europas – vergleichbar mit dem spanischen Andalusien oder der französischen Côte d’Azur. Hier befinden sich ein Großteil der schönsten Badestrände Portugals. Die etwa 300 Sonnentage im Jahr prädestinieren die Region im Süden Portugals für einen Badeurlaub mit der Familie. Daher verwundert es wenig, dass die Bewohnerzahl der Algarve in den Sommermonaten von knapp 450.000 um das Dreifache ansteigt. Zu verdanken ist dies den vielen internationalen Besuchern, die sich vor allem an den idyllischen Stränden des Atlantiks erholen. Doch welche Strände der Algarve gehören zu den schönsten?

Praia da Marinha

Der Praia da Marinha präsentiert Besuchern das sehenswerte Antlitz der Algarve: Der etwa 500 Meter lange Sandstrand ist eingerahmt von den sandfarbenen Felsklippen der Region. Es handelt sich um eine beschauliche Badebucht, die durch eine steile Treppe zu erreichen ist. Dabei eröffnet sich Besuchern direkt das außergewöhnliche Panorama der Atlantikküste, in die der Strand eingelassen ist. Die beliebte Badedestination befindet sich unweit von Benagil, das zwischen Lagos und Albufeira liegt. Dabei gibt es Parkmöglichkeiten oberhalb des Strandes. Ob zum Baden oder für die Naturfotografie – der Praia da Marinha ist ein erster guter Anlaufpunkt für Strandurlauber der Algarve.

Praia de Benagil

Etwa zwei Kilometer Luftlinie vom Praia da Marinha entfernt, liegt der Praia de Benagil. Er gehört zu den berühmtesten Stränden der Algarve, was am außergewöhnlichen Algarve Strand mit Höhlen und Grotten liegt. Der Strand selbst ist relativ klein und entfaltet sich unmittelbar an den Ortsgrenzen des historischen Fischerdorfs Benagil. Zur berühmten Höhle des Strandes, die zu einem populären Fotomotiv geworden ist, führen Bootstouren - ausgehend von Portimão und Albufeira.

Berühmte Höhle am Benagil-Strand, Algarve
Berühmte Höhle am Benagil-Strand, Algarve

Praia do Amado

Absolute Weitläufigkeit bietet der Praia do Amado in Carrapateira. Im Gegensatz zum Praia de Bernagil und dem Praia da Marinha muten seine Ausmaße gigantisch an. Gelegen an der schönen Westküste der Algarve, mitten im Naturschutzgebiet Costa Vicentina, bietet der Naturstrand so ein sehenswertes Kontrastprogramm zu den kleinen Strandbuchten. Er erstreckt sich inmitten von naturbelassenen Dünenlandschaften, flankiert von riesigen Felsklippen. Der Wellengang ist hier etwas intensiver, was den Strand populär bei Surfern macht. Doch eignet sich der riesige Küstenstreifen auch für Spaziergänge am Meer – und einen erholsamen Strandtag in der portugiesischen Sonne.

Schöner Surfer-Strand Praia do Amado
Schöner Surfer-Strand Praia do Amado

Praia de Odeceixe

Gleichfalls an der Westküste der Algarve ist der Praia de Odeceixe zu entdecken. Ungewöhnlich ist seine Lage an der Flussmündung des Seixe, sodass hier Meer- und Flussufer aufeinander treffen. Die markante Landzunge eignet sich für einen Strandbesuch mit Kindern, Familien halten sich gerne an den Lagunen der Nordseite auf. Der dort gelegene Flussstrand ist gerade bei milder Flut eine Option, weil die Strömungen dort geringer sind. Abrunden kann den Besuch der Strandrundweg, der die Erkundung der örtlichen Natur zu einem angenehmen Alternativprogramm macht.

Odeceixe-Strand, Algarve
Odeceixe-Strand an der Westküste, Algarve

Praia do Camilo

Als klein, aber fein, jedoch keinesfalls als ruhiger Strand, präsentiert sich der Praia do Camilo. Er gehört zu den besten Stränden der Algarve in der Umgebung von Lagos. Etwa 200 Stufen führt eine hölzerne Treppe zu der Strandbucht hinab, die von den Felsklippen der Atlantikküste umarmt wird. Das Badehighlight an der Südküste bietet eine traumhafte Aussicht auf das Panorama der Naturregion. Besonderheit: Die weltberühmte Ponta da Piedade ist auf der gleichen Straße nur wenige Meter südwärts zu erreichen. So lässt sich ein Besuch des Strandes mit einer Tour zur vielleicht schönsten Naturformation der Algarve verbinden.

Blick auf Camilo-Strand, Algarve
Blick auf Camilo-Strand, Algarve

Praia da Bordeira

Gigantisch und wild präsentiert sich auch der Praia da Bordeira. Der große Strand an der Westküste teilt viele Ähnlichkeiten mit dem Praia do Amado – beide sind knapp vier Kilometer Luftlinie voneinander entfernt. Er liegt in einem Küstental direkt an den schönen Erhebungen des Pontal da Carrapateira. Der Praia da Bordeira erreicht eine Breite von drei Kilometern und bietet in seiner Umgebung traumhafte Aussichtspunkte an. Wer seine Strände gerne natürlich, entfernt von Städten und großen Menschenansammlungen genießt, sollte sich den naturbelassenen Praia da Bordeira nicht entgehen lassen.

Weg zum Bordeira-Strand, Algarve
Weg zum Bordeira-Strand, Algarve

Diese top Strände für Badeurlauber warten in der Algarve: von einsamen Stränden in entlegenen Buchten bis zu gut besuchten kilometerlangen Küstenabschnitten. Familien, die Urlaub in Portugal machen, bekommen so ein großes Spektrum an meernahen Ausflugszielen geboten. Diese reichen vom kleinen aber allseits bekannten Praia de Bernagil bis zu den naturbelassenen Landschaften des gigantischen Praia do Amado.

Reiseblog

  • Radfahren in Dänemark

    Die Magie Dänemark mit dem Fahrrad zu erobern, offenbart sich in der Vielfalt der Landschaften und Kulturen, die man auf den zahlreichen Radwegen entdecken kann. Zwei besondere Fahrradtouren in Dänemark, die sowohl die Herzlichkeit und Gastfreundschaft als auch die unberührte Schönheit der Natur widerspiegeln, wollern wir hier beschreiben. Es ist die Fahrt von Flensburg nach Gravenstein immer entlang der Flensburger Förde und die Entdeckungsreise über die vielfältige Insel Lolland.
    Frau auf Fahrrad vor dem Meer mit Sonnenuntergang
  • Finnland für Anfänger: Mit dem Auto in den hohen Norden reisen

    Finnland, das Land der tausend Seen, der Mitternachtssonne und der faszinierenden Nordlichter, ist ein Paradies für Naturliebhaber und Abenteuersuchende. Mit seiner unberührten Natur, reichen Kultur und warmherzigen Gastfreundschaft bietet Finnland eine einmalige Urlaubserfahrung. Wenn Sie zum ersten Mal das Land im hohen Norden Europas besuchen, gibt es viel zu entdecken. Dieser Artikel führt Sie durch die Highlights Finnlands und gibt Tipps, wie Sie Ihren Urlaub unvergesslich machen.
    Rote Ferienhäuser in Söderskär, Finnland
  • Gastbeitrag: Das Ruhrgebiet

    Das Ruhrgebiet im Bundesland Nordrhein-Westfalen ist der größte Ballungsraum Deutschlands und war lange Zeit als Industrieregion für den Bergbau und die Stahlindustrie bekannt. 2018 wurde jedoch die letzte Zeche geschlossen und inzwischen sind viele der Industriebrachen renaturiert und rekultiviert worden, sodass an ihrer Stelle neue Parklandschaften und Naherholungsgebiete entstanden sind. Zu den bekanntesten und größten Städten zählen Duisburg, Essen, Bochum und Dortmund. 2010 war das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas und die Stadt Essen erhielt für 2017 sogar den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“.

    Baldeneysee in Essen
  • Regenerativer Angeltourismus in Dänemark

    Jährlich gibt es etwa 1,2 Millionen Angler in Dänemark, von denen 54 Prozent aus dem Ausland kommen. Unter diesen ausländischen Touristen bilden die Deutschen mit rund 80 Prozent die Mehrheit. Sie bevorzugen es, mit dem Auto anzureisen und in Ferienhäusern in Dänemark zu übernachten. Süd- und Ostjütland gelten traditionell als beliebte Destinationen. Doch die Insel Fünen verzeichnet neuerdings einen bemerkenswerten Anstieg im Angeltourismus, der stark mit Naturschutzinitiativen verknüpft ist.

    Nahaufnahme einer Angelrute am Wasser
  • Der Royal Run: Aktiv in Dänemark

    Das jährlich stattfindende Laufereignis Royal Run in Dänemark hat ein außergewöhnliches Flair, denn hier sind nicht nur hochkarätige Läufer am Start, sondern auch der dänische König und seine ganze Familie sind höchstpersönlich und aktiv dabei.
    Royal Run, Dänemark
Alle zeigen