Ob Sie Ihre Ferien gerne aktiv gestalten, historische Städte entdecken oder einfach die Natur genießen – das Biosphärengebiet Schwäbische Alb bietet vielfältige Möglichkeiten für jeden Geschmack. Hier finden Urlaubsgäste in allen Altersgruppen gleichermaßen Entspannung und attraktive Ausflugsziele.
Radfahrerin und Felsen im Oberen Donautal

Sehenswertes auf der Schwäbischen Alb

Von der Bärenhöhle bis hin zum Sternenpark

Die Schwäbische Alb, ein im Südwesten Deutschlands gelegenes Mittelgebirge, zeigt sich reich an imposanten Felsen und geheimnisvollen Höhlen. Dazu gehören etwa die Bärenhöhle bei Sonnenbühl mit ihren anschaulichen Darstellungen urzeitlicher Tiere oder die Wimsener Höhle als die einzige mit dem Boot befahrbare Schauhöhle in Deutschland. Gerade Kinder tauchen gerne in die faszinierende Unterwelt ein und lernen dabei vieles über die Entstehung sowie die Frühzeit unserer Erde.

Bei einem Aufenthalt in der Region lässt sich aber auch nach den Sternen greifen. Ein Besuch des ehrenamtlichen Projektes „Sternenpark Schwäbische Alb“ ermöglicht es Ihnen, die Schönheit des nächtlichen Himmels zu erleben. Gleichzeitig informieren Sie sich dort über die wichtigen Themen „Lichtverschmutzung“ und „Beleuchtung“ im Allgemeinen. Ein anderes echtes Highlight des Urlaubes auf der Schwäbischen Alb stellt ein Tag im Kinder- und Familienmuseum „Campus Galli“ dar. Hier in Meßkirch, auf der sogenannten „Klosterbaustelle“, gibt es spannende Geschichte zum Anfassen. Sie unternehmen eine echte Zeitreise, bei der Sie Baumeister und Handwerker bei der Arbeit und in ihrem Alltag hautnah erleben.

Die Burgen und Schlösser der Schwäbischen Alb

Echte historische Schätze entdecken

Bei einem Urlaub auf der Schwäbischen Alb dürfen Sie einen Besuch der vielen imposanten Burgen keinesfalls versäumen. Eine der beeindruckendsten Anlagen, die berühmte Burg Hohenzollern, besticht schon von Weitem durch ihre einzigartige Lage auf einem weithin sichtbaren Berg sowie die unzähligen Türme und Zinnen. Eine Besichtigung lohnt sich in jedem Fall. Der Privatbesitz Hohenzollern stellt die Stammburg des bekannten Fürstengeschlechts dar. Sie wird nach wie vor von der Familie bewohnt und liebevoll gepflegt.

Andere attraktive Ziele bilden die umfangreich renovierte Stauferburg Katzenstein, die pittoreske Burg Teck oder die malerische Burg Staufeneck. Diese Anlagen stehen beispielhaft für zahllose Schlösser, Burgen und Ruinen in der Region. Jede davon fasziniert mit ihrem eigenen Charme und Charakter. Beim Erkunden genießen Sie das Flair der historischen Räume und gleichzeitig die unvergleichliche Aussicht über das Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

Burg Hohenzollern

Von der Sommerrodelbahn bis zum Erlebnispark

Ziele für Aktive

Alle, für die in den Ferien eine Dosis Adrenalin dazugehört, finden in der Bobbahn Donnstetten den passenden Anlaufpunkt. Hier stürzen sich die Mutigen mit bis zu 40 Stundenkilometern auf komfortablen Schlitten die zahlreichen Steilkurven und Wellen hinab. Ein weiteres lohnendes Ziel für Jung und Alt bildet der Freizeitpark Traumland in Sonnenbühl. Vom beliebten Riesenrad bis hin zu Rennwagen- und Oldtimerfahrten bleibt dort kaum ein Wunsch offen.

Das Wetter spielt einmal nicht mit? Kein Problem, in den verschiedenen spannenden Museen vergeht auch ein Regentag wie im Flug. Im Limesmuseum in Aalen lässt sich die Zeit der Römer und das Leben der damaligen Epoche anschaulich nachempfinden. Einen hervorragenden Gesamtüberblick zur regionalen Vergangenheit gewinnen Sie durch die umfassenden Sammlungen des Hohenzollerischen Landesmuseums der Stadt Hechingen. Gut 100.000 Jahre dokumentierte Menschheitsgeschichte warten hier auf Sie. Kunstinteressierte besuchen gerne die verschiedenen Ausstellungen und Galerien der Schwäbischen Alb. Das Kunstmuseum Reutlingen oder die städtische Galerie Ehingen etwa zeigen zeitgenössische Werke von hohem Niveau.

Kind in Bobbahn

Wandern auf der Schwäbischen Alb

Intakte Natur erleben

Neben kulturellen Sehenswürdigkeiten wie den Burgen und lohnenden Ausflugszielen punktet die Gegend vor allem durch die unverfälschte Natur. Mit ihren bizarren Felsen, den lauschigen Tälern und lichten Wäldern eignet sich die Landschaft hervorragend für Wanderungen in sämtlichen Schwierigkeitsgraden. Auf gepflegten und perfekt ausgeschilderten Wegen erkunden Sie so beispielsweise das Große Lautertal bei Münsingen. Berühmt für seine geschützten Bestände an Wacholderheide und malerischen Ruinen finden Sie dort die idealen Bedingungen für ausgedehnte Touren.

An heißen Tagen bieten sich die Wege rund um den spektakulären Uracher Wasserfall an. Nahe des Ortes Bad Urach stürzt der Brühlbach über 37 Meter in die Tiefe. Ein erfrischendes Naturerlebnis für groß und klein! Eines der absoluten Highlights stellt der Besuch des berühmten „Blautopfes“ in Blaubeuren dar. Das geheimnisvolle Gewässer, eine sogenannte Karstquelle, gilt als eines der bekanntesten Naturwunder der gesamten Region. Je nach Lichtverhältnissen und Tageszeit zeigt es sich in eindrucksvollen grün- oder blauschimmernden Farbtönen. Der Blautopf bildet den Eingang in ein weitverzweigtes unterirdisches Höhlensystem. Über dessen Erforschung zeigt das urgeschichtliche Museum im Ort eine interessante Filmdokumentation. Abgesehen davon gibt es noch eine riesige Anzahl weiterer lohnender Wander- und Ausflugsziele mit Routen in allen Längen und für alle Fitnesslevel. Vom entspannten Spaziergang bis hin zur mehrtägigen Trekkingtour findet auf der Schwäbischen Alb jeder und jede das Passende für sich.

See Blautopf in Blaubeuren

Fazit: das Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Ein attraktives Urlaubsziel voller Facetten

Gleich ob Sie gerne wandern, tief in die historische Vergangenheit eintauchen oder sich einfach in unverfälschter Natur erholen möchten – auf der Schwäbische Alb bieten sich Ihnen alle Möglichkeiten. Gerade Familien mit Kindern verbringen hier wegen der vielfältigen Ausflugsziele gerne ihren Urlaub. Entspannung und bleibende Eindrücke sind dabei zu jeder Jahreszeit garantiert inklusive!

Reiseblog

  • Coolcation in Skandinavien oder ab in den Süden?

    Die Ferienzeit steht vor der Tür, und damit auch die spannende Frage: Wohin soll es in diesem Sommer gehen? Haben Sie die Nase voll vom Regen und können es kaum erwarten, die mediterrane Sonne zu genießen, oder gehören Sie zu denjenigen, die die Hitze und die extremen Wetterbedingungen in Südeuropa meiden möchten? Oder anders gesagt: Ziehen Sie eine erfrischende Coolcation in Skandinavien vor oder reisen Sie lieber der Sonne hinterher? Beide Destinationen haben ihren eigenen Reiz und bieten einzigartige Urlaubserlebnisse. Um die Entscheidung zu erleichtern, betrachten wir die Vorzüge beider Optionen mal genauer.

    Der Text „Hallo Sommer“ auf blauem Hintergrund, dazu Sonnenbrillen und Flipflops
  • Ferienhäuser in der Nähe von Kopenhagen

    Möchten Sie die dänische Hauptstadt Kopenhagen erleben, aber nicht auf die Übernachtung in einem gemütlichen dänischen Ferienhaus am Meer verzichten? Dann ist ein Ferienhaus in der Nähe von Kopenhagen vielleicht die richtige Wahl für Sie. Auf Seeland finden Sie viele wunderschöne Ferienhausgebiete, die sich in der Nähe von Kopenhagen befinden. Tagsüber können Sie das pulsierende Stadtleben und die Sehenswürdigkeiten der dänischen Hauptstadt erkunden und abends am Strand spazieren gehen und die Ruhe am Meer genießen. Hier finden Sie alles, was das Herz begehrt.

    Ferienhaus mit Meerblick in der Köge Bucht in der Nähe von Kopenhagen
  • Der günstige Kurztrip: Erholung und Spaß statt langem Urlaub

    In unserer hektischen Welt ist Zeit oft knapp, und lange Urlaube können ein Luxus sein. Doch das bedeutet nicht, dass wir auf Erholung und Abwechslung verzichten müssen.
    Wochenend´ und Sonnenschein laden spontan zu günstigen Kurztrips in der Nähe ein, aber auch in der Woche lässt sich eine kleine Auszeit gestalten und die Hotspots sind weniger überlaufen. Hier einige inspirierende Ideen für spontane Kurztrips bei schönem Wetter, außerdem Tips zu günstiger Anreise und preiswerter Übernachtung, denn Kurztrips sind flexibel und oft kostengünstiger, da es weniger Übernachtungen zu bezahlten gibt.
    Sonnenhut und Buch am Strand vor dem blauen Meer
  • Urlaub: Verlängertes Wochenende in Deutschland

    Ein verlängertes Wochenende ist die perfekte Gelegenheit, dem Alltag zu entfliehen und neue Energie zu tanken. In Deutschland bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, um ein paar Tage voller Entspannung und Abenteuer zu erleben. Egal, ob Sie die Natur genießen, kulturelle Sehenswürdigkeiten entdecken oder einfach nur die Seele baumeln lassen möchten, für jeden Geschmack gibt es das passende Ziel.

    Ein Schönes-Wochenende-Schild und weiße Blumen auf einem Holzhintergrund
  • Gute Überfahrt: Fähren von Deutschland nach Dänemark

    Dänemark ist ein beliebtes Reiseziel für viele Urlauber aus Deutschland und anderen europäischen Ländern. Eine der bequemsten und schönsten Arten, nach Dänemark zu reisen, ist mit der Fähre. Dänemark Fähren bieten nicht nur eine entspannte und komfortable Überfahrt, sondern auch die Möglichkeit, das eigene Auto mitzunehmen, was die Erkundung des Landes wesentlich erleichtert. Hier sind einige der beliebtesten Fährverbindungen nach Dänemark und was Sie bei der Überfahrt erwarten können.

    Eine Fähre von Scandlines verlässt den Hafen von Puttgarden
Alle zeigen