Das jährlich stattfindende Laufereignis Royal Run in Dänemark hat ein außergewöhnliches Flair, denn hier sind nicht nur hochkarätige Läufer am Start, sondern auch der dänische König und seine ganze Familie sind höchstpersönlich und aktiv dabei.
Royal Run, Dänemark

Ins Leben gerufen hat diese besondere sportliche Aktion der dänischen König Frederik, der damals noch der Kronprinz war. Anlässlich seines 50sten Geburtstages im Jahr 2018 hatte er die Idee zu einem Event, das alle Menschen verbinden sollte, Läufer jeden Alters und Fähigkeiten sollten dabei sein. Nationale als auch internationale Sportler sind dabei, König Frederik, seine Gemahlin Mary und die Kinder natürlich auch, und das verhilft dem Ganzen zu dem besonderen glamourösen Charme. Der Royal Run ist somit mehr als ein Sportevent; er wird zu einer festlichen Veranstaltung, die Sport, Kultur und Gemeinschaft vereint.

Ein Fest für alle

Der Royal Run besticht nicht nur durch sportliche Herausforderungen, sondern auch durch seine festliche und familiäre Atmosphäre. Er ist offen für Läufer jeder Altersgruppe und Leistungsstufe, von Anfängern bis zu erfahrenen Athleten. Die Teilnahme der königlichen Familie motiviert besonders junge Teilnehmer und schafft eine inspirierende Atmosphäre, in der sich Royals und Bürger als Teil einer großen Gemeinschaft fühlen.

Vielfältige Streckenoptionen

Um den unterschiedlichen Vorlieben und Fähigkeiten der Teilnehmer gerecht zu werden, bietet der Royal Run eine Bandbreite an Distanzen an. Von kurzen Läufen, die ideal für Anfänger und Familien sind, bis hin zu anspruchsvolleren Strecken für diejenigen, die sich einer größeren Herausforderung stellen wollen, ist für jeden etwas dabei.

Paar joggt im Park

Dänemarks schönste Ecken

Der Royal Run führt die Teilnehmer quer durch Dänemark, von den historischen Straßen Kopenhagens bis hin zu den malerischen Landschaften Jütlands. Jede Stadt bietet ihre eigene einzigartige Kulisse und trägt zum unvergesslichen Erlebnis des Laufs bei.

Der Lauf im Jahr 2024

Der nächste Royal Run ist für den 20. Mai 2024 in den Städten Brønderslev, Aarhus, Fredericia, Kalundborg und Kopenhagen/Frederiksberg geplant. Fast ausgebucht, bietet das Event nicht nur Läufern, sondern auch Zuschauern und Touristen die Möglichkeit, Teil dieser einzigartigen Veranstaltung zu sein. Die Planungen für 2025 versprechen erneut ein Event in einer charmanten dänischen Stadt im Mai, rund um den Geburtstag des Königs.

Kopenhagen, Dänemark

Dänische Gastfreundschaft hautnah

Teilnehmer und Besucher des Royal Run können sich auf die warme dänische Gastfreundschaft freuen. Die Städte bieten eine Vielzahl von Unterkünften, von gemütlichen Bed-and-Breakfasts bis hin zu luxuriösen Hotels, die allen einen angenehmen Aufenthalt versprechen.

Ein emotional berührendes Erlebnis

Der Royal Run ist weit mehr als ein Lauf; er ist ein bewegendes Ereignis, das Menschen unterschiedlichster Herkunft vereint. Die Atmosphäre der Verbundenheit und Freude, die während des Laufs entsteht, ist einzigartig. Jeder Teilnehmer, ob Profi oder Neuling, wird Teil einer Gemeinschaft, die unter dem klaren dänischen Himmel ein unvergessliches Erlebnis teilt. Der Royal Run in Dänemark steht somit nicht nur für sportliche Leistung, sondern auch für kulturelle Verbundenheit und das Zusammentreffen von Tradition und Moderne. Ein Event, das in den Herzen der Teilnehmer und Zuschauer noch lange nachklingt.

Läufer in Kopenhagen

Reiseblog

  • Barrierefreie Ferienhäuser in Dänemark

    Barrierefreie Ferienhäuser in Dänemark gewähren Menschen mit Mobilitätseinschränkungen die Möglichkeit, die weitläufige Küstenlinie, sanften Dünen und lebendigen Städte des Landes ohne Hindernisse zu erkunden. Ob an der rauen Nordsee, der sanfteren Ostsee oder inmitten der idyllischen Landschaften – Dänemark ist ein Land, das Wert auf Inklusion legt und sicherstellt, dass Urlaubserlebnisse für alle Menschen zugänglich sind.
    Barrierefreies Ferienhaus in Dänemark
  • Radfahren in Dänemark

    Die Magie Dänemark mit dem Fahrrad zu erobern, offenbart sich in der Vielfalt der Landschaften und Kulturen, die man auf den zahlreichen Radwegen entdecken kann. Zwei besondere Fahrradtouren in Dänemark, die sowohl die Herzlichkeit und Gastfreundschaft als auch die unberührte Schönheit der Natur widerspiegeln, wollern wir hier beschreiben. Es ist die Fahrt von Flensburg nach Gravenstein immer entlang der Flensburger Förde und die Entdeckungsreise über die vielfältige Insel Lolland.
    Frau auf Fahrrad vor dem Meer mit Sonnenuntergang
  • Finnland für Anfänger: Mit dem Auto in den hohen Norden reisen

    Finnland, das Land der tausend Seen, der Mitternachtssonne und der faszinierenden Nordlichter, ist ein Paradies für Naturliebhaber und Abenteuersuchende. Mit seiner unberührten Natur, reichen Kultur und warmherzigen Gastfreundschaft bietet Finnland eine einmalige Urlaubserfahrung. Wenn Sie zum ersten Mal das Land im hohen Norden Europas besuchen, gibt es viel zu entdecken. Dieser Artikel führt Sie durch die Highlights Finnlands und gibt Tipps, wie Sie Ihren Urlaub unvergesslich machen.
    Rote Ferienhäuser in Söderskär, Finnland
  • Gastbeitrag: Das Ruhrgebiet

    Das Ruhrgebiet im Bundesland Nordrhein-Westfalen ist der größte Ballungsraum Deutschlands und war lange Zeit als Industrieregion für den Bergbau und die Stahlindustrie bekannt. 2018 wurde jedoch die letzte Zeche geschlossen und inzwischen sind viele der Industriebrachen renaturiert und rekultiviert worden, sodass an ihrer Stelle neue Parklandschaften und Naherholungsgebiete entstanden sind. Zu den bekanntesten und größten Städten zählen Duisburg, Essen, Bochum und Dortmund. 2010 war das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas und die Stadt Essen erhielt für 2017 sogar den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“.

    Baldeneysee in Essen
  • Regenerativer Angeltourismus in Dänemark

    Jährlich gibt es etwa 1,2 Millionen Angler in Dänemark, von denen 54 Prozent aus dem Ausland kommen. Unter diesen ausländischen Touristen bilden die Deutschen mit rund 80 Prozent die Mehrheit. Sie bevorzugen es, mit dem Auto anzureisen und in Ferienhäusern in Dänemark zu übernachten. Süd- und Ostjütland gelten traditionell als beliebte Destinationen. Doch die Insel Fünen verzeichnet neuerdings einen bemerkenswerten Anstieg im Angeltourismus, der stark mit Naturschutzinitiativen verknüpft ist.

    Nahaufnahme einer Angelrute am Wasser
Alle zeigen